• Home
  • Presseartikel 2002

Presseartikel 2002

Junger Chor singt junge Lieder

NASSAU. Von vielen Bürgern unbemerkt wurde im Frühjahr dieses Jahres ein neues Gesang-Ensemble in Nassau zum Leben erweckt. Zehn Stimmen zählt das (noch) kleine Chor-Ensemble „tonArt", das im März mit der regelmäßigen Probenarbeit unter der Leitung von Achim Fischer begonnen hat.
„Wir sind eine Reihe von Chorverrückten", beschreibt Sprecher Markus Bär die Motivation für die Gründung des Chores. „Wir wollen einfach nur Freude am Chorgesang haben." Und die Freude an der Musik wird beim Besuch eines Probeabends fühlbar.
Die neun Sängerinnen und Sänger einschließlich ihres musikalischen Leiters blicken bereits auf langjährige Erfahrungen im Chorgesang zurück und wissen recht genau, welche Chorliteratur Einzug in ihr Repertoire finden soll. Einfach ausgedrückt wollen sie modernes und zeitgenössisches Liedgut einstudieren.
Aber auch ältere klassische Werke, wie etwa eine Messe in lateinischer Sprache, werden von dem mit viel Engagement agierenden Ensemble erarbeitet.
Zur Zeit üben sie bereits das Repertoire für ihren ersten öffentlichen Auftritt am 1. Dezember ein. Da werden sie in der katholischen Kirche bei der Gestaltung des Gottesdienstes mitwirken.
„Wir wollen kein elitärer Singkreis werden", betonen Chorsprecher Bär und Chorleiter Fischer übereinstimmend, „wer Freude am Chorgesang hat, kann bei uns mitmachen", wobei eine gewisse „Grundmusikalität" allerdings vorhanden sein sollte, ergänzt Fischer.
Wer einmal zum Schnuppern dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei den wöchentlichen Proben, jeweils dienstags um 20.30 Uhr im katholischen Gemeindehaus in Nassau, zu informieren.
Weitere Informationen gibt es beim Chorleiter Achim Fischer, Telefon 02603/14 424 oder bei Markus Bär, Telefon 02604/1662.

Artikel erschienen in Rhein-Lahn Zeitung

JungerChor

Konzentriert bereitet sich der neue Chor "tonArt" in Nassau auf seinen ersten öffentlichen Auftritt vor.
Foto: Jürgen Heyden