Presseartikel 2019

Ein Klang, der unter die Haut geht - Stimmgewaltig die Zuhörer entzückt

Faszinierende Klänge erfüllten die Nassauer Stadthalle und stimmten beim traditionellen Neujahrskonzert die Gäste mit Chormusik der Extraklasse auf das neue Jahr ein

Faszinierende Klänge erfüllten die Nassauer Stadthalle. An diesen Hochgenuss werden sich die Besucher des Neujahrskonzertes in der vollbesetzten Stadthalle von Nassau lange erinnern. Dafür sorgten die 25 stimmgewaltigen Sängerinnen und Sänger des Chorensembles „tonArt“ - unter der Leitung von Achim Fischer - mit ihren musikalischen Interpretationen.

Eine feine musikalische Leistung präsentierte gleich zu Beginn des Konzertes auch der Nachwuchs des Chores der erwachsenen „tonArtisten“, die „tonArt Kids“, - „Die Singmäuse“ - unter der Leitung von Monika Bär, gemeinsam mit dem Kinderchor - dass sind Kinder im Grundschulalter - unter der Leitung von Petra Schönrock-Wenzel. Ausgerichtet wurde dieses Konzert vom Verein „KulturWerk Nassau“.

Das vor siebzehn Jahren gegründete Ensemble „tonArt“ - mit seinen Sängerinnen und Sängern aus dem Einzugsgebiet der Verbandsgemeinden Bad Ems - Nassau, Montabaur und Nastätten - hat seine Ziele bei diesem Konzert: die Zuhörer mit dem Programm „All you need is love“ auf eine Reise durch die Zeit zu nehmen und sie mit ihren musikalischen Interpretationen aus alter Zeit bis in die Moderne zu begeistern, erreicht.

Bereits die Kulisse mit dem Chor auf der Bühne prägte sich in den Köpfen der Besucher positiv ein, bevor das Ensemble „tonArt“ mit dem Gesang einstieg. Dabei vermittelte dieses im Anschluss dann eine wohlige Gänsehaut beim Publikum. Denn was das Ensemble gesanglich zu Gehör brachte, war erstklassiges Können zu einem traumhaften Musikprojekt, welches die Zuhörer in der Stadthalle, mit seinen Darbietungen ein ums andere Mal in helle Verzückung versetzte. Kraftvoll, schwungvoll, dynamisch flexibel ließ Chorleiter Fischer die Stücke - bei denen das Thema Liebe in den unterschiedlichsten Facetten thematisiert wurde - singen, wobei ihm der Chor willig folgte. Das war Stimmakrobatik im allerbesten Sinne, gepaart mit einem gehörigen Spaßfaktor, der aber zu keiner Zeit ins Banale abdriftete.

Musik ist eine Zauberkunst - sie lässt die Zeit unterschiedlich schnell vergehen, sie bringt Spannung und Wärme und sie formuliert im Klang Inhalte, die die Sprache nicht ausdrücken kann - und mit dieser Zauberkunst verließ ein begeistertes Publikum das Konzert in ausgezeichneter Stimmung. Von den Liedern berührt, aber auch angeregt, warten bestimmt schon einige Zuhörer auf eine Wiederholung eines solchen Konzertes des Chorensembles „tonArt“. Angeregt und berührt waren auch die Chormitglieder, die ein sehr aufmerksames und mitgehendes Publikum vorfanden. Diese Begegnung war ein exzellenter Stimulus für das Ensemble, welches mit ihren ausgewählten Stücken und dem abwechslungsreichen Programm, die Zuhörer erfreute.

AllYouNeedIsLove2

Erschienen in Bad Ems aktuell, Text und Foto: Achim Steinhäuser