Markus Bär


Markus Bär

In einem 400 Seelendorf in der Nähe von Nassau aufgewachsen, bot sich ihm im Alter von 15 Jahren durch den ortsansässigen Männergesangverein erstmals (zusammen mit seinen Eltern und vier Geschwistern) die Gelegenheit, Chormusik kennen zu lernen. Nach Erwerb der Fahrerlaubnis führte ihn sein Weg nicht in die große weite Welt, jedoch immerhin nach Bad Ems zu den "Bad Ems Singers" unter der seinerzeitigen Leitung von Willi Becker. Dort lernte er seine heutige Frau und inzwischen Mutter ihrer beiden erwachsenen Kinder kennen. „Das verpflichtet!“ gibt er scherzhaft zu verstehen, wenn man ihn auf seine Motivation anspricht, sich nach wie vor musikalisch zu betätigen. Da es - bedingt durch die heimische Landwirtschaft - für ein Instrument nie gereicht hat, beschränkte er sich eben kurzerhand auf seine Stimme, die in den verschiedenen Chören schon alle Männerstimmlagen durchlaufen hat. Heute singt er mal Bass, mal besser.